· 

Vier Spiele Vier Siege (Herren 1)

Vier Spiele Vier Siege

 

 

 

FV 09 Niefern – FC Alemannia Wilferdingen 4:1 (0:1)

 

 

 

Nach dem vierten Spieltag dieser Saison kann unser neuer Niefern-Trainer Daniel Kern, wohl von einem erfolgreichen Rundenstart sprechen. Denn mit voller ausbeute steht man dank der Punkteverluste der Konkurrenz, nun alleine auf Platz 1 der Kreisliga Pforzheim.

 

Nun konnte man am vergangenen Sonntag auch das erste Heimspiel der Spielzeit für sich entscheiden.

 

Man startete gut in die Partie und hatte den Gegner von Beginn an im Griff. Insbesondere über die Außenbahn konnte man immer wieder gefährlich in den Gefahrenbereich eindringen, Tore wollten aber vorerst nicht fallen. Etwas zielstrebiger gingen hier die Gäste ans Werk, welche in der 34. Minute mit ihrem zweiten Torabschluss gleich mal die Gästeführung erzielen konnten. Nach einer Ecke, konnte auch unsere Nummer Eins Nagy, den platzierten Kopfball nicht mehr halten.

 

So ging man etwas überraschend mit einem Rückstand in die Halbzeitpause, doch machte sich keineswegs das Gefühl breit, man würde hier als Verlierer den Platz verlassen.
So spielte der FVN weiter geduldig auf und wartete auf seine Chance. In der 59. Minute hatte unsere Nummer 10, Denny Andrijevic aber anscheinend genug gewartet. So sorgte er für einen kuriosen Ausgleich, indem er einen Eckball einfach mal direkt ins lange Eck schlenzte und somit den 1:1 Ausgleich herstellte. Auch er war es, der nur sieben Zeigerumdrehungen später einen Flachschuss aus 20 Metern, ansatzlos neben den Pfosten setzte und uns die 2:1 Führung verschaffte.

 

Leider hörte man anschließend für einige Minuten auf, konzentriert Fußball zu spielen und hatte es unter anderem Nagy zu verdanken, in dieser Phase nicht den Ausgleich zu kassieren.

 

Doch schnell rafften sich die Mannen um unseren Mittelfeldmotor Bingert wieder auf und man nahm das Spielgeschehen wieder sicher in die Hand. In der 85. machte der eingewechselte Marvin Gammert dann den Deckel drauf. Nach schönem Pass von Voltin auf Bingert, konnte der Gästekeeper zunächst noch parieren, ehe Gammert aber zur rechten Zeit am rechten Ort abstauben konnte. Für Ergebniskosmetik sorgte dann erneut ein Joker-Tor für den 4:1 Endstand. Dieses Mal war es David Friedrich, der mit seinem zweiten Ballkontakt am 16er Aufzog und das Leder im langen Eck unterbrachte.

 

Nun bleibt es zu hoffen, auch am kommenden Donnerstag auf der Siegesspur zu bleiben. Denn im Achtelfinale des BFV-Rothaus-Pokals geht es nun gegen den Ligakonkurrenten aus Huchenfeld, den es zu schlagen gilt um in die nächste Runde zu kommen.

 

 

 

Für den FVN I spielten:

 

Joshua Nagy, Sascha Deurer, David Kaul, Sebastian Schöpf, Michael Stamer, Jannis Gichau, Denny Andrijevic (72´ Maximilian Mangold), Lukas Voltin (88´ David Friedrich), Patrick Bingert (86´ Patrick Armbruster), Tugay Izgi (59´ Julian Schöpf), Ensar Demirer

 

Ferner im Kader: Kevin Modery, Mustafa Altun, Zeki Kapukaya, Denis Holona

 

Trainer: Daniel Kern

 

Adresse

 

FV 09 Niefern e.V.

Bohnenbergerstr. 4

75223 Niefern

 

www.fvniefern.de

kontakt (a) fvniefern.de

 

Vereinsheim Zur alten Papierfabrik

Aktuell geschlossen